MITGLIEDER

Hier finden Sie eine Übersicht, Kontaktdaten
und Links zu all unseren Mitgliedern


KONTAKT

Über unser Kontaktformular können Sie jederzeit mit uns in Verbindung treten.

Programm 2017

Alle blau geschriebenen Vorträge sind offen für alle Teilnehmer/innen des 2. Thüringer Fachkräftekongresses und finden im Audimax statt.

Alle grün geschriebenen Vorträge finden in Seminarräumen statt und haben eine maximale Teilnehmerzahl von 25 Personen. Der aktuelle Raumplan wird zur Veranstaltung bekannt gegeben werden. 

Wenn Sie mit der Maus über die einzelnen Workshops gehen, erhalten Sie eine kurze Erklärung. Wenn Sie auf den Workshop klicken, erhalten Sie die Druckversion der Inhaltsangabe zu dem entsprechenden Workshop. 

22.08.17, 08.30 Uhr

Stehkaffee und Anmeldung

 

22.08.17, 09.30 Uhr

Eröffnung

 

22.08.17, 10.00 Uhr

 1.V.01

22.08.17, 11.30 Uhr

Pause

 

22.08.17, 13.00 Uhr

„Warum darf ich nicht so leben, wie ich will?“ Wenn Klienten nicht wollen, was sie wollen sollen

1.W.01

22.08.17, 13.00 Uhr

Tiergestützte Pädagogik mit Hund „Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird Gesund“ (Ralf Waldo Emerson)

1.W.02

22.08.17, 13.00 Uhr

Schulbegleitung- auf dem Drahtseil zwischen den Systemen

1.W.03

22.08.17, 13.00 Uhr

Bedarfsgerechte sozialräumlich orientierte Betreuung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im ländlichen Raum

1.W.04

22.08.17, 13.00 Uhr Inklusion-Im Bermudadreieck des Schulstarts - die Rolle der Jugendhilfe im Spannungsfeld der Interessen 1.W.05

22.08.17, 13.00 Uhr

Praxisnahe Instrumente der Qualitätsentwicklung in den Hilfen zur Erziehung

1.W.06

22.08.17, 13.00 Uhr

Kooperation ambulante Jugendhilfe und schulbezogene Jugendsozialarbeit zum Thema Inklusion am Beispiel der Geraer Regelschule Otto Dix

1.W.07

22.08.17, 13.00 Uhr

Fachkräfte für die Thüringer Sozialwirtschaft. Von den Baby Boomern bis zur Generation Y

1.W.08

22.08.17, 13.00 Uhr

Fallverstehen versus Falschverstehen- Rekonstruktive Fallarbeit  als Basis inklusiven professionellen Handelns

1.W.09

22.08.17, 13.00 Uhr

Die Umsetzung der Paragraphen 1 und 19 SGB VIII in der stationären Jugendhilfe am Beispiel des Mutter/Vater-Kind-Hauses „Villa Wilhelmina“ in Weimar

1.W.10

22.08.17, 13.00 Uhr

„Der Clearingprozess für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und seine Entwicklung“

1.W.11

22.08.17, 13.00 Uhr

Fachkräftegebot und persönliche Eignung von Betreuungspersonal in der stationären Kinder- und Jugendhilfe

1.W.12

22.08.17, 13.00 Uhr

„Erasmus+“?! - den Horizont erweitern für die stati-onäre Kinder-und Jugendhilfe

1.W.13

22.08.17, 13.00 Uhr

Junge Flüchtlinge im Übergang Schule und Beruf – Flexibilität vs. feste Strukturen

1.W.14

22.08.17, 13.00 Uhr

„Unbegleitete ausländische Kinder und Jugendliche in Thüringen – Fakten und Perspektiven“ – aktuelle Übersichten, regionale Zuständigkeiten, Zuweisungspraxis, Analysen der Verfahrenswege aus Sicht des Landesjugendamtes

1.W.15

22.08.17, 13.00 Uhr

"Inklusion vor Ort erleben -wie Tiere jungen Menschen helfen..."

1.W.16

22.08.17, 14.30 Uhr

Pause

 

22.08.17, 15.30 Uhr

Fachvortrag Frau Dr. Leonhardt Alles inklusiv?! Wie stehen die Verbände der Behindertenhilfe zur großen Lösung?

1.V.02 

22.08.17, 17.00 Uhr

Ende Tag 1

 

  

  

 

  
 

23.08.17, 08.30 Uhr

Stehkaffee und Anmeldung

 

23.08.17, 09.00 Uhr

Fachvortrag Prof. Dr. Jörg M. Fegert, Universitätsklinikum Ulm

2.V.01 

23.08.17, 10.30 Uhr

Pause

 

23.08.17, 11.15 Uhr

Teamteaching - Die Arbeit im Zwei- Pädagogen- System im Unterricht als ein Beitrag zur Inklusion?

2.W.17

23.08.17, 11.15 Uhr

„Der rote Faden“ – Gelingensbedingungen in der  Übergansgestaltung vom stationären zum ambulanten Setting bei „hochbelasteten Familien“

2.W.18

23.08.17, 11.15 Uhr

Inklusion seelisch behinderter und sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher im Spannungsfeld von KJP -Jugendhilfe - Schule

2.W.19

23.08.17, 11.15 Uhr

Partizipation von Kindern in der Jugendhilfe

2.W.20

23.08.17, 11.15 Uhr

Kooperation zwischen Schule & Heim – Wie kann sie gelingen?“

2.W.21

23.08.17, 11.15 Uhr

Jugendhilfe und Schule im Duett - Mehrfamilienarbeit im Schulprojekt Kompass

2.W.22

23.08.17, 11.15 Uhr

Inklusion-Im Bermudadreieck des Schulstarts - die Rolle der Jugendhilfe im Spannungsfeld der Interessen

2.W.23

23.08.17, 11.15 Uhr

Die eigene Biographie als Ausgangspunkt professionellen Handelns

2.W.24 

23.08.17, 11.15 Uhr

„Elterntraining als inklusive Elternarbeit in der Tagesgruppe“

2.W.25

23.08.17, 11.15 Uhr

Kultursensible Pädagogik in in der Jugendhilfe im Spannungsfeld zwischen Anpassung und Anerkennung

2.W.26

23.08.17, 11.15 Uhr

Unbegleitete Minderjährige in einer Maßnahme nach §13 (3) SGB VIII- Chance oder Risiko?

2.W.27

23.08.17, 11.15 Uhr

Möglichkeiten und Grenzen von Inklusion im Bereich der Inobhutnahme

2.W.28

23.08.17, 11.15 Uhr

Synergien außerschulischer politischer Bildung und stationärer Jugendhilfe in Thüringen

2.W.29

23.08.17, 11.15 Uhr

„Kinderschutz per Betriebserlaubnis?“ - Beteiligung, Beschwerde, Meldepflichten, Beratungen und Prüfungen in den Einrichtungen der Erziehungshilfe aus Sicht des Landesjugendamtes

2.W.30

23.08.17, 11.15 Uhr

„‘YOUR VOICE – Politik nicht ohne deine Stimme“ – Jugend und Politik im Rahmen außerschulischer Bildungsangebote

2.W.31

23.08.17, 11.15 Uhr

„K.ALLE“ – Kultur des Zusammenlebens für ALLE
Eine Kultur des Zusammenlebens entwickeln im Rahmen außerschulischer Bildungsangebote 

2.W.32

23.08.17, 11.15 Uhr

Integration von unbegleitenden minderjährigen Flüchtlingen im ländlichen Raum

2.W.33

23.08.17, 12.45 Uhr

Pause

 

23.08.17, 13.45 Uhr

Wider jede Vernunft – reine Jungenarbeit?

3.W.34

23.08.17, 13.45 Uhr

"Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen"

3.W.35

23.08.17, 13.45 Uhr

20 Jahre Kooperationseinrichtung „Kleeblatt“
- 20 Jahre Zusammenarbeit Schule und Hilfe zur Erziehung- 20 Jahre gelebte Inklusion

3.W.36

23.08.17, 13.45 Uhr

Ombudschaft und Beschwerde in den Hilfen zur Erziehung – Einblicke in die Arbeit des Kinder- und Jugendhilferechtsverein e.V. aus Dresden

3.W.37

23.08.17, 13.45 Uhr

Helfen 4.0 – digital = optimal?

3.W.38

23.08.17, 13.45 Uhr

Auf dem Weg in mein Berufsleben. Erwartungen und Realitäten im beruflichen Alltag. Mein Bedarf an beruflicher Weiterbildung.

3.W.39

23.08.17, 13.45 Uhr

AWO-Elternwerkstatt - Mit Erziehenden im Dialog-Vorstellung und Erprobung pädagogischer Methoden

3.W.40

23.08.17, 13.45 Uhr

Titel des Beitrags Autismus – Besonderheiten in der Wahrnehmung und im Denken

3.W.41

23.08.17, 13.45 Uhr

Musikprojekt „Home Connexion“

3.W.42

23.08.17, 13.45 Uhr

Notfallkoffer und Schatzkisten: praktische Begleiter im Alltag

3.W.43

23.08.17, 13.45 Uhr

Ganz sicher Kinderschutz?

3.W.44

23.08.17, 13.45 Uhr

„Ein Zirkus für ALLE“ – Chancengleichheit junger Menschen im Rahmen außerschulischer Bildungsangebote und zirkuspädagogischer Arbeit

3.W.45

23.08.17, 13.45 Uhr

„Schule als ein Lebensort“

3.W.46

23.08.17, 13.45 Uhr

„Internationale Jugendarbeit“ – Potentiale internationaler Jugendbegegnungen für die interkulturelle Kompetenzentwicklung junger Menschen

3.W.47

23.08.17, 13.45 Uhr

„LANDAKTIV“ – gelingende Partizipation von Kindern und Jugendlichen im ländlichen Raum in Thüringen Partizipation im Rahmen außerschulischer Bildungsangebote

3.W.48

23.08.17, 13.45 Uhr

Eltern-Kind-Training im Kontext der stationären Jugendhilfe

3.W.49

23.08.17, 13.45 Uhr

Sozialpädagogisch-therapeutische Arbeit mit essgestörten 
jungen Menschen als Aufgabe der Jugendhilfe

3.W.50
23.08.17, 13.45 Uhr

"Meine Mutti ist ein bisschen komisch und normal" - Chancen und Grenzen für Menschen mit Beeinträchtigung in der heutigen Zeit

3.W.51

23.08.17, 15.15 Uhr

Pause

 

23.08.17, 16.00 Uhr

Podiumsdiskussion mit Improvisationstheater

 

23.08.17, 17.30 Uhr

Ende des 2. Thüringer Fachkräftekongresses